Mittwoch, 8. November 2017

Blumenkohlpüree mit Hackfleisch und Lauch


Das heutige Rezept ist nicht aus meiner Hand, sondern aus dem aktuellen Heft der Chefkoch. Aber zu gut und lecker um nicht mit euch geteilt zu werden. Selbst meinem Mann hat es unheimlich  gut geschmeckt. Das Gericht ist dank dem Blumenkohlpüree Low Carb. Aber trotzdem sehr sättigend. Ein Gericht welche ich auf jedenfall wieder kochen werde.

Blumenkohlpüree mit Hackfleisch und Lauch

500g Blumenkohl in kl. Röschen
1 Becher Creme fraiche
Parmesan frisch gerieben

500g gemischtes Hackfleisch
1 Zwiebel fein gewürfelt
1 Stange Lauch in Ringe geschnitten.
Salz, Pfeffer, Paprikapulver



Den Blumenkohl in Wasser ca. 10-12 Minuten garkochen. Hackfleisch in eine Pfanne geben und in Öl schön kräftig anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Die Zwiebeln und den Lauch dazugeben und alles mitdünsten bis es schön weich ist. Den Blumenkohl abgießen und zurück in den Topf geben. Creme fraiche und Parmesan nach Geschmack dazugeben und mit dem Stabmixer zu einem Püree verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.



Eure Saskia ♥

Freitag, 25. August 2017

Brot mit Käse und geschmorten Tomaten


Die Überschrift hört sich nun wirklich total unspektakulär an. Aber mir ist auf die Schnelle nichts besseres eingefallen. Und im Endefekt ist es ja auch nichts anderes, als ein köstlich angebratene Scheibe Brot mit Käse und Tomaten aus der Pfanne. Ein wirkliches Rezept ist es also nicht, es soll Euch nur als Idee und Inspiration gelten. Denn ihr könnt jede Brot und Käseart verwenden die ihr wollt und habt in nun ein lecker essen. Zb Gorgonzola, Ziegenkäse und Co. Aber ich schreibe Euch mal auf wie ich es gemacht habe.

Brot mit Käse und geschmorten Tomaten

2 Scheiben Kartoffelbrot
Olivenöl
Cambert
Ziegenkäse mit Kräuterrand
1 Tomate oder Kirschtomaten
Salz, Pfeffer,
Kresse

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Brot darin von beiden Seiten knusprig braten. Herrausnehmen und mit dem Käse belegen. Tomaten in der gleichen Pfanne ganz kurz erwärmen und ebenfalls auf dem Käse verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen und sofort noch warm genießen. 

Eure Saskia

Samstag, 19. August 2017

Linguine mit Tomatensahnesauce, Schinken, Kirschtomaten und Ruccola


Solltet ihr denken das wir hier nur Pasta essen. Muss ich das mit NEIN beantworten. Aber ja wir essen sehr sehr viele Nudeln und würde es nach mir gehen, dann gerne auch täglich! Und ganz oft entstehen einfach neue Rezepte, Kühlschrank auf, Reste in die Pfanne und fertig ist ein neues leckeres Essen! Bei diesem hier war der Mann sehr skeptisch, denn er ist kein Fan von einer Tomaten Sahne Sauce. Aber in Kombi mit dem Ruccola fand er es sehr sehr lecker und es blieb nichts übrig.

Linguine mit Tomatensahnesauce,Schinken,Kirschtomaten u. Ruccola 

250g Linguine
1 Becher Sahne
2-3 EL Tomatenmark
1 kleine Zwiebel fein gewürfelt
200g Kochschinken gewürfelt
1 Handvoll Kirschtomaten halbiert
Ruccola
Parmesan
Salz, Pfeffer

Die Pasta nach Anleitung kochen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Schinken und die Zwiebeln darin andünsten bzw anbraten. Tomatenmark dazugeben und einbrennenlassen. Mit der Sahne ablöschen, gut vermischen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Die fertige Pasta zu der Sauce geben, Kirschtomaten unterheben. Auf Tellern servieren und mit Ruccola und Parmesan servieren.

Eure Saskia

Freitag, 4. August 2017

Spaghetti mit Pfifferlingen


Als Kind konnte man mich mit Pilzen jeder Art jagen. Mittlerweile bin ich ein großer Fan und wir essen recht oft Pilze. Als ich letztens die ersten frischen Pfifferlinge beim Einkaufen entdeckt habe, habe ich kurzer Hand meinen Kochplan der Woche über Bord geworfen und es gab Abends dieses Gericht. Zu erst wollte ich eine Sahnesauce dazu machen, aber die war nicht im Kühlschrank vorhanden. Also musste ich kurzerhand mit was einfallen lassen und so ist dieses Gericht entstanden. 

Spaghetti mit Pfifferlingen

250g Spaghetti
200 g frische Pfifferlinge
Petersilie gehackt
100ml Rinderbrühe
1 Stange Frühlingszwiebeln in Ringen
1 Zwiebel fein gewürfelt
100g Kräuterbutter
Salz, Pfeffer

Die Pasta nach Packungsanleitung al dente kochen. Olivenöl in einer tiefen Pfanne erhitzen, zu erst die Zwiebeln darin andünsten, nun die Pilze und Frühlingzwiebeln dazugeben und mit braten. Mit der Brühe ablöschen, die Petersilie unterrühren und etwas einkochen lassen. Die fertige Pasta nun zur Pilzmischung geben und gut vermengen, Kräuterbutter hinzugeben und darin schmelzen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eure Saskia



Mittwoch, 26. Juli 2017

Overnight Oats mit Bananen und Schokogranola




Ich bin ein großer Fan vom Frühstücken, ich würde es sogar als meine Lieblingsmahlzeit am Tag bezeichnen. Gerne ausführlich mit Ei, Speck, Obstsalat und Semmeln. Natürlich im Alltag unter der Woche nicht möglich. Da fällt es bei mir sogar manchmal aus. Oder es gibt einen schnellen Joghurt mit Obst und Granola. Welche ich mir immer selber herstelle. Mein liebsten Momentan ein Schokogranola. Das Rezept dafür findet ihr ein paar Posts weiter zurück. 
Aber auch Overnight Oats mag ich. Da ich sie schon am Vortag Abends vorbereitet muss ich morgens nur noch schnell Obst und Granola dazugeben und ich kann es auch im stehen essen, während ich mich und die Kinder fertig mache. 


Overnight Oats

Grundrezept 
50gramm Haferflocken fein
120m Milch
1 TL Honig
etwas Zimt
1 TL Chia Samen
1EL Joghurt

1 Banane
Schokogranola

Die Zutaten einfach alle in ein Gefäss mit Deckel geben und über nacht quellen lassen. In der Früh dann so wie ich zb noch Bananen und Schokogranola dazugeben. Ihr könnt Euch da aber ganz frei austoben. Alle Obstsorten die ihr mögt verwenden. Oder es noch mit Leinsamen, Kokosflocken oder Chiasamen toppen.

Eure Saskia ♥